Mitgliederversammlung vom 8.06.2015

Protokoll

 

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Die Leiterinnen der IAV- Stelle Britta Falke u. Ulrike Sellmer stellen sich vor. ( IAV- Stelle= Neutrale Beratung für Hilfs- und Pflegebedürftige Menschen u. deren Angehörige in Sindelfingen)                                                                        
  3. Bericht des 1. Vorsitzenden des KPV über die Jahre 2013 u. 2014
  4. Aussprache über Bericht des 1. Vorsitzenden
  5. Bericht des Kassiers für die Jahre 2013 u. 2014
  6. Bericht des Kassenprüfers
  7. Aussprache über den Bericht des Kassiers
  8. Entlastung des gesamten Vorstandes
  9. Wahl des Kassenprüfers
  10. Wahl des Wahlvorstandes
  11. Wahl des gesamten Vorstandes
  12. Sonstiges

Ad 1.)

Herr Weißer begrüßt um 18 Uhr 15 die ca. 70 anwesenden Mitglieder. Die Einladung zur Mitgliederversammlung erfolgte fristgerecht. Jonathan und Fabian Hanke eröffnen die Mitgliederversammlung musikalisch mit je einem klassischen und modernen Werk für Tuba und Flügel. Im Anschluss an die Darbietung verabschiedet Herr Weiß Frau Uhel mit einem kleinen Präsent aus dem Gremium. Sie wird ebenso wie Frau Schnabel, die nicht anwesend sein kann, dem Vorstand des KPV zukünftig als Beisitzerin nicht mehr zur Verfügung stehen. Herr Weißer spricht beiden Damen seinen Dank für ihre engagierte ehrenamtliche Mitwirkung aus.

 

Ad 2.)

Britta Falke und Ulrike Sellmer von der IAV-Stelle geben einen  Einblick in ihre vielschichtige             Arbeit und zeigen die vielfältigen Möglichkeiten der Beratung durch die IAV-Stelle auf.          Besonderer Wert wird auf die Betonung der Unabhängigkeit bei der Beratung gelegt.

 

Ad 3.)

Herr Weißer beginnt seinen Tätigkeitsbericht des KPV-Vorstandes für die Jahre 2013 und 2014.

Vorstandsmitglieder:

1.Vorsitzender : Bernhard Weißer

 2. Vorsitzender :  Dr. Peter Bittighofer

Kassiererin : Ingeborg Stepper

Schriftführer : Joachim Seidel

Vorstandsmitglieder:

Kirchenpfleger:    Herr Hentschel bis Sept. 2013

Kirchenpflegerin: ab März 2014 Heike Seyboth, ab Mai 2015  ???

Vertreterin des GKGR: Barbara Dieckmann

Vertreter der Stadtverwaltung:  Hans- Georg Burr

Beisitzerinnen: Margarete Held- Eisele (verstorben), Margot Uhel, Marina Schnabel

Beisitzer: ab 2014- Helmut Mornhinweg, Günter Niebel

Büroarbeiten, Mitgliederverwaltung:

                      ab März 2013 Frau Kugler bis Dez. 2013

                      ab März 2014 bis März 2015 Nina Nagel

Die zahlreichen personellen Wechsel in der Kirchenverwaltung bedeuten eine erhebliche Belastung für die Vereinstätigkeit. Der tragische Unfalltod von Frau Held-Eisele hinterlässt eine große Wissenslücke im Vorstand. Frau Held-Eisele war lange Jahre als Beisitzerin und Schriftführerin In Vorstand des KPV ehrenamtlich tätig. Für sie und alle anderen verstorbenen Mitglieder gibt es eine Gedenkminute.

 

Mitgliederentwicklung des KPV:

Jahr                  Mitglieder                  Jahr                    Mitglieder         Jahr                Mitglieder

1998                  3000                          2005                     2145                2011               1572

1999                  2800                          2006                     1905                2012               1526

2000                  2596                          2007                     1820                2013               1370

2001                  2584                          2008                     1775                2014               1300

2002                  2385                      

2003                  2242

2004                  2203

 

Die Entwicklung der Mitgliederzahlen ist ein Schwerpunktthema für den Vorstand. Es ist noch nicht gelungen, den durch Tod und Wegzug bedingten  Rückgang durch Gewinnung neuer, jüngerer Mitglieder zu stoppen. Immerhin gab es einige wenige Neuzugänge.

In den Jahren 2013 – 2014 gab es 9 Vorstandssitzungen. Nachfolgend werden die dort beschlossenen Aktionen und Tätigkeiten beschrieben:

Zeitung „erLebenswert“  der ÖSS

Mitgliederzeitung  der Vereine, Beilage 3X im Jahr in der SZ/BZ

Für die Patienten der ÖSS u. alle Bürger die die SZ/BZ lesen.

Redaktionsmitglied vom KPV Sindelfingen: Dr. Peter Bittighofer

Durch die Kooperation mit der SZ/BZ bei gleichzeitiger Umwandlung des Formates entstand aus den ehemaligen Vereinsnachrichten „ 5 plus eins“ die Beilage „ erLebenswert“, die 3 X im Jahr alle LeserInnen der SZ/BZ erreicht und an die Mitglieder, die keine Abonnenten der Zeitung sind , nach wie vor mit der Post versendet werden.

Mitgliedskarte des KPV Sindelfingen

Die Mitgliedskarte wurde in Kooperation mit den Stadtwerken Sindelfingen erstellt. Die Karten wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

Danke.

 

Die kath. Krankenfördergemeinschaft und der KPV Darmsheim beteiligen sich an der Aktion. Die ÖSS, und die Löwenapotheke geben nach dem  Vorzeigen der Mitgliedskarte 10% Nachlass*.     *Pflegestufe 0, oder nichtverschreibungspflichtige Medikamente, Kosmetik,Messgeräte.

 

Förderung Projekt Eichholz

Projekt –  Soziale Stadt: Projekt Eichholz, aufsuchende Quartiersarbeit, Mitfinanzierung einer Halbtagskraft ab 2009 bis 2014. Partner sind: ÖSS, Stadt Sindelfingen und Wohnstätten u. der KPV Sindelfingen. Für die ÖSS und die Stadt Sindelfingen ist dieses Projekt ein voller Erfolg.

                 

 Förderung der ÖSS

Mehr Zeit der Mitarbeiterinnen für die Patienten, Gebet- Gespräch- Handreichungen, 1/3 der Mitgliedsbeiträge für neue Angebote-Anschubfinanzierung ,bestehende Angebote sichern.

 

 „Wohnen und Pflege“ in der Seemühlestraße.

Erweiterung des Aufenthaltsraumes, Renovierung und neue Ausstattung. Projektbezogene Spenden unserer Mitglieder, der KPV- Sindelfingen erhöht die Förderung.                                                 Herzlichen Dank an Alle.  

 

Baustelle Böblinger Straße, „Öhlmühle“

Die Baugenossenschaft Sindelfingen erstellt zwei Gebäude auf dem Grundstück. In das Gebäude zur Straße wird die ÖSS als Mieter einziehen. Wie die anderen Räume genutzt werden ist noch nicht endgültig entschieden. 

 

Betreutes Wohnen:

Sindelfingen „Seemühlestraße“, Sindelfingen „Bärles Eck“, Sindelfingen „Senioreresidenz am Park“, Sindelfingen „EMILIA“ 3Plätze Neues Modell, Darmsheim „Raunstrasse“, Maichingen Sindelfinger Straße, Magstadt -Betreutes Wohnen u. Tagespflege.                                                                                      Die ÖSS betreut in den sieben  „Betreuten Wohnenanlagen“ 190 Wohnungen/Plätze

 

Urlaub ohne Koffer

Zwei Wochen, von Montag bis Freitag, Gemeinsam mit anderen Senioren im Täle Frühstücken, Mittagessen, Mittagsschlaf, Kaffeetrinken und Abendbrot essen. Dazwischen Biblische Geschichten, Stuhlgymnastik, Spazieren gehen, Lieder singen u. viele weitere Programmpunkte.                  Veranstalter: Frohes Alter, Evangelische Kirchengemeinde, Unterstützt von: ÖSS, KPV.

 

Weihnachtsmarkt auf dem Sindelfinger Marktplatz (2009 bis 2014)

Holzartikel u. Holzspielzeug wurde vom Diakon im Ruhestand Kurt Ulmer hergestellt. Die Weihnachtsartikel wurden verkauft. Die gespendeten Weihnachtsartikel unserer Mitglieder wurden gegen eine kleine Spende abgegeben. Frau Uhel u. Frau Schnabel haben kleine Regenschirme, das Logo des KPV,  gebacken. Diese wurden mit Informationsmaterial zusammen von Vorstandsmitglieder verteilt. Vielen Dank an unsere Mitglieder und alle Beteiligten.

 

Pflege Plus

Gesellschaftsvertrag mit allen Sozialstationen im Kreis Böblingen, -Palliativmedizin – Schmerztherapie für unheilbar kranke Patienten. Zusammenarbeit mit qualifizierten Fachärzten und den Kostenträgern. NeNa – Netzwerk Nachsorge: Beratungs- und Überleitungsangebot vom Krankenhaus in die häusliche Pflege-

 

Vertreter des KPV in der Gesellschafterversammlung der ÖSS:

1. Vorsitzender  Bernhard Weißer und Vertreterin Frau Barbara Dieckmann berichten aus der Gesellschafterversammlung in den Vorstandssitzungen

 Vorstand der Gesellschafterversammlung.:

 ab Januar 2010 für 1 ½ Jahre: 1.Vorsitzender Hr. Werz, 2. Vorsitzender Hr. Pfr. Fetzer

   ab Mai 2011 für 1 ½  Jahre: 1. Vorsitzender Hr. Pfr. Fetzer, 2. Vorsitzender Hr. Werz

 ab Sept. 2013

1. Vorsitzender Hr. Werz, 2. Vorsitzender Hr. Pfr. Länder

Jahresabschlüsse der ÖSS

2013 und 2014 wurden wieder mit einem leichten Plus abgeschlossen. Die Wirtschaftsprüfer sehen die ÖSS finanziell und inhaltlich  sehr gut aufgestellt.

Vielen Dank an die ÖSS für die erfolgreiche Geschäftsführung.

 

Veranstaltungen:

 

Sindelfinger Zeitung u. Breuninger Land „Sindelfingen übernimmt Verantwortung“, Nächstenliebe für Pflegebedürftige. Landesseniorentag in Sindelfingen mit Kreisseniorenrat, Sindelfinger Kirchentag „Kirche findet statt“ zum „750Jahre Stadtjubiläum Sindelfingen“. ÖSS- „Sindelfingen bewegt sich“ Veranstaltung in der Stadthalle. Gemeindeforum der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde

 

Vorträge (Krisentelefon, Diakonieverein und KPV )                                                                                      

Gewalt in der Pflege -Prof. Nau-, Gehörlos/ Schwerhörigkeit  -Sarah Neef- .Im September findet der nächste Vortrag mit Prof. Nau statt, Einladung folgt

 

Aktionen:

Aktiv älter werden mit der Stadtbibliothek/ Landesverband der Diakonie: Teilnahme an der jährlichen Mitgliederversammlung

 

Jahresberichte:

Aufgaben des Landesverbandes. /Kirche- Diakonie- Gesellschaftliche Verantwortung. Neue Herausforderungen.

Die ÖSS ist mit ihren Angeboten sehr gut aufgestellt.

Runder Tisch für Seniorenarbeit in Sindelfingen, ab 2014 Umbenennung in Stadtseniorenrat

Bernhard Weißer u. die beiden Damen der IAV-Stelle nehmen an den Beratungen und Beschlüssen teil.

 

Informations- Anlauf- u. Vermittlungsstelle (IAV) Sindelfingen

bis Februar 2014 Frau Rosemarie Hering, Frau Hering ist in ihren wohlverdienten Ruhestand gegangen.

Finanzierung der IAV- Stelle: Die Stadt Sindelfingen hat die Beteiligung als Hauptkostenträger an der Stelle begrenzt. Kath. Kirchengemeinde u. ÖSS beteiligen sich an der Finanzierung, der KPV Sindelfingen trägt die entstandene Finanzierungslücke.

Herr Weißer dankt Frau Hering für ihre kompetente, unabhängige und anerkannte Arbeit.

Ab März 2014 ist die IAV - Stelle mit Ulrike Sellmer und Britta Falke besetzt, die sich die Stelle teilen. Die Personalkosten trägt die Stadt Sindelfingen und die Gemeinde Magstadt,  Anstellungsträger ist die Evangelische Gesamtkirchengemeinde, der KPV übernimmt die Sachkosten einschließlich des Autos. Auch hier geht an die beiden Damen eine herzlicher Dank für die kompetente und engagierte Arbeit.

Außerdem geht ein Dankeschön an den Geschäftsführer der ÖSS Herrn Schneider, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Führungspositionen, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Pflegedienst und in den anderen Dienstleistungen, sowie den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sie haben alle dazu beigetragen, dass in unserer Stadt vielen hilfsbedürftigen und kranken Menschen im Namen der Kirchen geholfen wurde und wird. Den Mitgliedern des KPV wird ebenfalls gedankt, denn durch Mitgliedschaft, Spendenbereitschaft und Nachlässe tragen sie Ihren Beitrag zu einer menschlichen Pflege im Auftrag unseres Glauben an Jesus Christus an den Menschen in unserer Stadt bei.

 

Ad 4.)   Der Bericht wurde von den Mitgliedern mit großem Applaus zur Kenntnis genommen. Zu den einzelnen Punkten gab es keine kritischen Anmerkungen, nur allgemeines Lob für die vielfältigen Unterstützungen der Projekte.

 

Ad 5.) Kassenbericht

Der Bericht von Frau Stepper belegt die Ausführungen von Herrn Weißer mit Zahlen.

Durch einige Erbschaften ist der KPV in der komfortablen Lage, zahlreiche Projekte im Rahmen der Satzung unterstützen zu können. Dabei darf allerdings der Status der Gemeinnützigkeit nicht gefährdet werden. Der Vorstand des KPV hat diesen Sachverhalt fest im Blick.

Alles in Allem steht der Verein durch die transparente und straffe Kassenführung gegenwärtig und auch zukünftig auf einer gesunden Basis.

 

Ad 6.) Kassenprüfer Herr Biehler hat am 11.5.2015 die Kasse stichprobenartig geprüft. Er fand zu allen Vorgängen die erforderlichen Unterlagen und Buchungen und schlägt ohne Beanstandung die Entlastung von Frau Stepper vor.

 

Ad 7.) Nach einigen Verständnisfragen wurde auch der Bericht von Frau Stepper mit Applaus zur Kenntnis genommen.

 

Ad 8.)  Die Anschließende Entlastung der Kassiererin und des Vorstandes erfolgte einstimmig ohne Enthaltung.

 

Ad 9.) Herr Biehler wurde einstimmig (bei Enthaltung des Betroffenen) wieder zum Kassenprüfer gewählt und nimmt die Wahl an.

 

Ad 10.) Herr Klauß übernimmt die Aufgabe, die anstehenden Neuwahlen des Vorstandes durchzuführen. Da offen gewählt werden kann, entfällt die Wahl eines Wahlvorstands.

 

Ad 11.) Zur Wahl stehen Herr Weißer , Herr Dr. Bittighofer ,  Frau Stepper , Herr Seidel  und im Weiteren als Beisitzer Frau Nagel, Herr Mornhinweg und Herr Niebel.  Frau Dieckmann und Herr Burr sind Kraft Amtes im Vorstand vertreten. Ein Platz als Beisitzer bleibt vakant. Auch hier erfolgt die Wahl einstimmig. Die gewählten Personennehmen die Wahl an und Bedanken sich für das Vertrauen. Die Aufteilung der Funktionen erfolgt per Wahl in der konstituierenden Sitzung.                                                      

 

Ad 12.) Es gibt keinen Gesprächsbedarf unter „ Sonstiges“.

             Herr Weißer beendet Mitgliederversammlung um 20 Uhr.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Krankenpflegeverein Sindelfingen e. V.